Naturpark Bergisches Land

Dorf- und Heimatverein Wildberg e.V.

Logo Wildberg

2017
Wildberger Grubenrad

Neben den üblichen Reparatur- und Pflegearbeiten am Rundwanderweg, welche auch das Renovieren und Neuaufstellen von Waldmöbeln und Schildern umfassen, konnten wir in diesem Jahr die umfangreiche Sanierung des „Wildberger Grubenrades“ fertigstellen.

Es handelt sich um ein Speichenrad aus Stahlguss mit einem Durchmesser von 6m.
Das Grubenrad wiegt etwa 8 Tonnen.
Die vor dem Grubenrad platzierten Loren wiegen etwa 6 Tonnen.

Mit Hilfe des Naturpark Bergisches Land, der Kulturstiftung der Kreissparkasse Köln, der Gemeinde Reichshof, der ortsansässigen Firmen und Landwirten sowie vielen ehrenamtlichen Helfern, kann sich das Wahrzeichen des Ortes nun wieder sehen lassen.

Neben einer neuen Beschichtung des Stahlkörpers wurde der aus heimischen Bruchsteinern bestehende Fundamentsockel komplett saniert. Das bislang recht unebene Umfeld des Rades wurde mit Grauwacke Kleinpflaster in eine ansehnliche Fläche verwandelt.

Die seit 15 Jahren aus Sicherheitsgründen untergestellten Grubenloren wurden gesandstrahlt und ebenfalls neu beschichtet. Verschweißt auf einem neuen Gleis wurde das Ensemble so angeordnet, dass eine besondere Fotokulisse entstand. Vor allem frisch Vermählte positionieren sich gerne vor den Loren, während die Hochzeitsgesellschaft dahinter Aufstellung nimmt. Mit dem riesigen Grubenrad als Hintergrund entsteht ein Foto mit historischer und ortsbezogener Kulisse.

Neben der Installation einer Ruhebank und einer Informationstafel, erfolgte auch der Eintrag des Baudenkmals bei KuLaDig, dem Kulturlandschaftsportal des Landschaftsverbandes Rheinland.

 Hier erfahren Sie mehr:

Datum

Thema

Artikel anschauen

29.10.2018

KuLaDig

Grubenrad Wildberg

06.07.2017

Oberberg Heute

Grubenloren kehren nach 15 Jahren auf ihr Gleis zurück

06.07.2017

Oberberg Aktuell

Grubenloren kehren nach 15 Jahren auf ihr Gleis zurück

Ferienland Reichhof

12.10.2019

.