Naturpark Bergisches Land

Dorf- und Heimatverein Wildberg e.V.

Logo Wildberg

2020
„Stille Nacht“ am Heiligen Abend

Die Glocke der Kapelle in der Ortsmitte zeigt allabendlich die 12. Stunde (18:00 Uhr) durch dreiminütiges Läuten an.
So auch am Heiligen Abend. Als jedoch der letzte Glockenschlag um 18:04 Uhr verklungen war, spielte ein Solist die ersten beiden Strophen des Weihnachtsklassikers „Stille Nacht“.

Wunschkiste am Zauberbaum

Der Trompetenspieler hatte einen hochhistorischen Standort gewählt.
Von der ehemaligen Abraumhalde „Auf der Burg“, erschallte der Trompetenklang weit über den Ort hinaus.
An dieser Stelle stand Wildbergs erste Kapelle:
Die ursprüngliche Wildberger Kapelle ist die östlichste des alten Herzogtums Berg. Schon 1550 wurde die “Nikolauskapelle” erwähnt.
 
Zu Anfang des 19. Jahrhunderts befand sie sich jedoch in so schlechtem Zustand, dass sie 1835 abgerissen wurde. Erst 1885 wurde die Kapelle am Fuß einer Halde neu erbaut und 1929 mit einem Friedhof umgeben. Der einfache Saalbau, der 150 bis 200 Menschen fasst, hat Apsis und Steinvorbau, das Dach ein Türmchen. Ein bunter Anstrich, nach dem Entwurf von Baurat Fritsche, macht den Raum zu einer schlichten, feierlichen Einheit.

TV Wanderweg
Ferienland Reichhof

10.02.2021

.