Naturpark Bergisches land

Dorf- und Heimatverein Wildberg e.V.

LogoWildberg 125

Altreifen auf dem Kamp erregen Unmut

Bereits Mitte 2003 wendeten sich verschiedene Bürger an die Interessengemeinschaft Wildberg, um ihrem Ärger über einen riesigen Altreifenhaufen in der Nähe der Ortschaft Kamp Luft zu machen.

Dass Oberhalb von Kamp einige Autoreifen, welche ehemals zur Abdeckung eines Silos verwendet wurden, lagerten, war uns bekannt.

Nach einer erneuten Besichtigung trauten wir jedoch unseren Augen nicht:

Ein unkontrollierter Hügel von mehr als 1.000 Reifen, manche sogar mit Aluminiumfelgen schmorten friedlich im gleißenden Sonnenlicht des Landschaftsschutzgebietes an der Kreisgrenze zu Olpe.

Reifenlager 1 450

Hier war natürlich ein dringender Handlungsbedarf gegeben. Leider waren die zuständigen Ordnungsbehörden anfangs nicht besonders Kooperativ. Lange Zeit passierte gar nichts,
Irgendwann geriet ein Teil des Reifenhaufens in Brand. Auf dem nachstehenden Foto sieht man deutlich, dass auf den abgebrannten Stellen schnell wieder neue Altreifen ihren illegalen Platz fanden.

Reifenlager 2 450

Nun mussten härtere Mittel her. In Zusammenarbeit mit der unteren Abfallbehörde und der unteren Landschaftsbehörde des Oberbergischen Kreises unter Hinzuziehung der Bezirksregierung wurde nicht nur über eine zügige Entfernung der Reifen nachgedacht, sondern sogar preiswerte Entsorgungskonzepte erarbeitet.

Im August 2004 verschwanden die Reifen leise aber ordnungsgemäß.

Heute sieht der Blick von der Kreisgrenze über die Ortschaft Kamp durch das Tal nach Wildberg etwas freundlicher aus, als auf diesem Foto:

Reifenlager 3 450

 Hier erfahren Sie mehr:

Datum

Thema

Artikel anschauen

10.08.2004

Kölnische Rundschau

Altreifenlager wird entsorgt

29.04.2004

Kölner Stadt-Anzeiger

Alte Reifen nerven

29.04.2004

OVZ

Illegales Reifenlager bei Wildberg wächst täglich